Allgemein, Schulleben

Kritik an Mensa & Cafeteria

Ein anonymer Beitrag eines*r Schülers*in der Fichte.

Ich denke, jede*r an dieser Schule kennt die Mensa und die Cafeteria, doch es funktioniert dort noch nicht alles gut. Ich finde nicht, dass die Cafeteria grundsätzlich schlecht ist, habe jedoch ein paar Kritikpunkte. Jedoch schreibe ich zuerst etwas, das ich positiv finde.

Positives:
Ich finde die Mitarbeiter*innen sehr nett und freundlich. Das Essen ist lecker und es ist schön, mit seinen Freund*innen in der Cafeteria zu sitzen. Es ist auch gut, dass man in den Pausen, wenn mal schlechtes Wetter ist, in die Cafeteria gehen kann.

Kritikpunkte:

1. Zu wenige Mitarbeiter*innen
Es gibt meistens nur zwei oder drei Mitarbeiter*innen in Mensa und Cafeteria. Das ist bei einer Schule mit circa 700 Schüler*innen zu wenig. Die Mitarbeiter*innen haben immer viel zu tun und können manchmal leider nicht helfen, wenn man Probleme oder kompliziertere Fragen hat. Dadurch ist es oft auch sehr stressig für Schüler*innen und vermutlich auch für die Mitarbeiter*innen. Es wäre gut, wenn es mehr Mitarbeiter*innen gäbe.

2. Zu lange Wartezeiten
Dadurch, dass es nur so wenige Mitarbeiter*innen gibt, sind die Wartezeiten, besonders bei der Mensa, immer sehr lang.  Das ist immer sehr nervig, es kann sogar manchmal sein, dass man in der Pause gar kein Mittagessen mehr bekommt oder erst 5 Minuten vor Pausenschluss. Ich denke, dass das Mittagessen deshalb auch nicht wirklich beliebt ist. Aber auch in der Cafeteria kann das wirklich nervig werden. Durch mehr Mitarbeiter*innen wäre auch dieses Problem höchstwahrscheinlich behoben.

3. Zu teuer
Das Essen kostet derzeit für Lehrer*innen und Schüler*innen gleich viel. In der alten Cafeteria hat es für Lehrer*innen mehr gekostet als für Schüler*innen. Dadurch war es für Schüler*innen billiger. Meistens haben die Lehrer*innen jedoch mehr Geld zur Verfügung. Deshalb können sich die Schüler*innen jetzt meistens nur noch wenig kaufen. Ich wäre dafür, dass es eine Preissenkung für alle gibt oder dass die Lehrer mehr zahlen müssen, die Schüler*innen aber weniger.

4. Wenig Essen für Menschen mit Allergien, religiösen Essensregeln und Unverträglichkeiten
Es gibt an der Schule viele Schüler*innen und Lehrer*innen mit Allergien, religiösen Essensregeln und Unverträglichkeiten, z.b.  Laktoseintoleranz, kein Schweinefleisch, usw. Es gibt in Cafeteria und Mensa jedoch nur wenig, was sie essen könnten und meistens müssen sie auch nachfragen, ob das Essen Lebensmittel enthält, die sie nicht vertragen. Auch für Veganer gibt es wenig. Manchmal gibt es auch kein Mittagessen für sie. Ich wäre dafür, dass es mehr Produkte für solche Menschen zu kaufen gibt, z.B. laktose- oder glutenfreie Brötchen. Ich finde auch, dass es noch ein drittes Mittagessen geben sollte, welches dann immer vegan, laktosefrei, glutenfrei, usw. sein sollte. Außerdem sollte es immer verschiedenes Fleisch geben, z.b. Hähnchen und Schwein für die, die bestimmtes Fleisch nicht essen. Das muss unbedingt geändert werden.

5. Zu laut und ungemütlich
In der Cafeteria ist es oft sehr laut und es herrscht auch keine sehr gemütliche Atmosphäre. Jedoch wollen viele einfach in Ruhe ihr Essen essen oder sich einfach nur entspannen. Ich finde nicht, dass überall absolute Stille sein sollte, jedoch könnte es eine Ecke oder einen Raum geben, in der/dem es z.B. Sofas gibt und man sich entspannen kann.

6. Das Mittagessen (vorbestellen)
Ich habe es zwar schon weiter oben in meinem Text erwähnt, werde jetzt aber noch genauer darüber schreiben, warum die Mittagessenausgabe noch nicht wirklich gut funktioniert. Wie ich schon erwähnt habe, ist die lange Wartezeit nervig. Jedoch gibt es schon etwas sehr Nerviges, wenn man Essen vorbestellen möchte. Man muss es nämlich schon mindestens 5 Tage, bevor es das Essen gibt, bestellen. Manchmal will man das Essen aber ein oder zwei Tage davor bestellen, was dann aber nicht mehr geht. Definitiv ein Kritikpunkt. Zudem funktioniert das System, dass möglichst viele eine warme Mahlzeit essen sollten, noch nicht wirklich. Erstmal natürlich haben durch die langen Wartezeiten nur wenige wirklich Lust, in der Schule zu essen.  In der Mensa hängt außerdem nur ein kleiner Zettel aus, auf dem man sehen kann, was es gibt. Ich fände es gut, wenn man den Essensplan auch am DSB sehen könnte. Man kann zwar auch auf der Internetseite des Essensanbieters sehen, was es gibt, es wäre jedoch gut,wenn man es einfach in der DSB-App sehen könnte. Man müsste auf jeden Fall dafür sorgen, dass jede*r gerne in der Schule Mittag essen würde.

Das waren meine Kritikpunkte. Ich finde, dass die Cafeteria im Großen und Ganzen eigentlich gut ist. Es wäre allerdings gut, wenn sich einiges ändern könnte. Ich hoffe, dass man ein bisschen von meinen Ideen umsetzt. Vielleicht habt ihr ja noch weitere Kritikpunkte, die ich jetzt nicht erwähnt habe. Ihr könnt auch einfach sagen, wenn euch irgendetwas stört, oder verbessert werden könnte. Ihr könnt jedoch auch neue Vorschläge machen und eure Ideen äußern, denn an einer Schule ist es wichtig, dass jede*r Ideen hat und diese äußern kann. Und das bezieht sich nicht nur auf Mensa & Cafeteria, sondern auf alles in der Schule und in eurem Alltag.

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén