Allgemein, Schule ohne Rassismus, Schulleben

Lärmminute gegen Rassismus

Wir dokumentieren an dieser Stelle den Aufruf zur Lärmminute gegen Rassismus sowie rechte Hetze und Gewalt, die am 05. März 2020 um 10 Uhr in der Fichtenberg-Oberschule stattfand und von engagierten Schüler*innen initiiert wurde.

Wir leben in einer Zeit, in der rechte Gewalt immer alltäglicher wird. Vor genau 2 Wochen wurden 10 Menschen in einer Shisha-Bar in Hanau ermordet. Sie waren die Opfer eines rassistisch motivierten, rechtsterroristischen Anschlags – der Täter rief in einem Bekennerschreiben dazu auf, Menschen mit afrikanischer und nahöstlicher Herkunft zu vernichten.

Es war kein Einzelfall, keine Ausnahme. Seit Hanau gab es noch zwei weitere Anschläge auf Shisha-Bars in Döbeln und Stuttgart, die kaum in der Presse erwähnt wurden. In der selben Woche flog eine Terrorzelle auf, die Angriffe auf Moscheen geplant hatte. Der rassistischer Hass sammelt sich nicht an einem bestimmten Ort. Er ist nicht ostdeutsch oder ländlich; er ist keine Einzeltat. Er ist überall. Selbst hier in der Nähe; auf dem Dreilinden-Gymnasium und auf der Goethe-Schule wurden in den letzten Wochen Schmierereien in Form von Hakenkreuzen und rassistischen, antisemitischen Beleidigungen gegen Mitschüler*innen und Lehrer*innen auf dem Schulgelände entdeckt.

Und es hört nicht in Berlin oder Deutschland auf! Menschen, die vor Krieg fliehen, werden vor der griechischen Grenze mit Tränengas, Schlagstöcken und Schüssen angegriffen. Rassistische Mobs greifen Migranten, NGOs und Journalisten an. Die EU verteidigt ihre Grenzen mit allen Mitteln und steht zwischen ihren humanitären Pflichten und dem wachsenden Druck von Rechts.

Wir zeigen Solidarität mit der Dreilindenschule und der Goethe-Schule, den Opfern von Hanau und anderen rechtsextremen Anschlägen und den Geflüchteten, die auf der Suche nach Sicherheit an den EU mit Gewalt bekämpft werden!

Diese Zeiten beweisen, dass eine schweigende Mehrheit nicht reicht, um den Kampf gegen Rassismus zu gewinnen. Wir werden nicht weiter zusehen, wie sich der rechte Terror ausbreitet! Wir werden uns der Unmenschlichkeit widersetzen! Es ist Zeit, über rassistiche Gewalt ehrlich und laut zu sein!

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén